Ablauf Antragstellung

BAFA Förderung

Das BAFA fördert im Rahmen der Vorort Beratung die Energieberatung. Der BAFA zugelassene Berater stellt über das online Portal des BAFA einen Antrag auf Förderung der Energieberatung ("Vorort Antrag").

Nach Prüfung durch die KfW erhält der Berater einen "Zuwendungsbescheid" - sofern die Voraussetzungen für die Förderung vorliegen. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Prüfung des eingereichten Beratungsberichtes und der Rechnung direkt an den Berater.

KfW-Förderung

Die KfW Förderung dürfen nur Energieberater, die Mitglieder der Energie-Effizienz Expertenliste bei der DENA sind beantragen. Die Beantragung für das jeweilige Programm erfolgt im Online-Portal der KfW.

Bei Krediten erfolgt die Weiterleitung des Antrages durch das vermittelnde Kreditinstitut des Auftraggebers.

Bei Zuschüssen stellt der Energieberater den Antrag. Daraufhin wird die "Bestätigung zum Antrag" mit einer "BzA-ID" erstellt. Diese wird später im Zuschussportal für die Auszahlung des Zuschusses benötigt.

Bestätigung nach Durchführung

Nach Abschluss der Maßnahme(n) überprüft und bestätigt der Energieberater die ordnungsgemäße Durchführung. Dann stellt entweder der Auftraggeber oder bevollmächtigte Energieberater den Antrag auf Zuschuss.
Zunächst muss eine Identifikation durchgeführt werden. Danach wird die "BnD Nummer" (Bestätigung nach Durchführung) zugewiesen, die für die Auszahlung benötigt wird. Die Auszahlung des Zuschusses beantragt der Antragsteller oder Bevollmächte Energieberater direkt im Portal.

\')