Die energetische Baubegleitung

Wir überwachen Ihr Bauvorhaben von Anfang an!

Wir begleiten Sie, ob Neubau oder Sanierung schon in der ersten Planungsphase, erstellen eine energetische Fachplanung und sorgen dafür das Planung, Fachplanung und Ausführung der einzelnen Sanierungsschritte harmonieren. Die Bauausführung wird kontrolliert und schriftlich und mit Fotos dokumentiert.

Zu einer Baubegleitung gehören auch Zwischenabnahmen der Gewerke. So hat der Energieberater den Bautenstand jederzeit im Blick und kann falls erforderlich frühzeitig einschreiten und/oder korrigieren. Das spart dem Auftraggeber in jedem Fall viel Zeit, Geld und Ärger.

Zum Abschluss wird die Luftdichtheit des Gebäudes geprüft.

Details klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch - sprechen Sie uns an!

Unsere Leistungen als KFW Sachverständiger Energieeffizient Bauen und Sanieren:

KFW Neubau Programm 153 (Ausz. Merkblatt KFW)

Leistungen des Sachverständigen

Der Sachverständige erbringt beim Neubau des KfW-Effizienzhauses folgende Leistungen im Rahmen der energetischen Fachplanung und Begleitung der Baumaßnahme nachfolgende Leistungen und bestätigt deren programmgemäße Umsetzung. Werden Teilleistungen durch Dritte (z. B. Fachplaner oder bauüberwachender Architekt) erbracht, sind diese zu benennen und vom Sachverständigen im Rahmen seiner Gesamtverantwortung zu überprüfen.

  • Entwicklung und planerische Umsetzung eines energetischen Gesamtkonzepts für den baulichen Wärmeschutz und die energetische Anlagentechnik im Rahmen der Effizienzhausberechnung (ggf. Beratung zu Umsetzungsmöglichkeiten) erbringen
  • Die Planung zur Minimierung von Wärmebrücken (Wärmebrückenkonzept) und zur Gebäudeluftdichtheit (Luftdichtheitskonzept) erbringen
  • Die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen prüfen (z. B. unter Anwendung der DIN 1946-6) und den Bauherrn über das Ergebnis informieren. Die Veranlassung der Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen verantwortet der Bauherr
  • Das geplante energetische Niveau auf dem KfW-Formular "Bestätigung zum Antrag" bestätigen
  • Bei Ausschreibung bzw. Angebotseinholung mitwirken sowie die Angebote auf Übereinstimmung mit Umfang und Qualität der geplanten energetischen Maßnahmen prüfen
  • Vor Ausführung der Putzarbeiten bzw. Aufbringen späterer Verkleidungen mindestens eine Baustellenbegehung zur Überprüfung der Ausführung energetisch relevanter, insbesondere später nicht mehr zugänglicher Bauteile (wie z. B. wärmeschutztechnischer Bauteilaufbau) sowie der Umsetzung des Wärmebrückenkonzepts, des Luftdichtheitskonzepts und der Anlagenteile durchführen
  • Die Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen (sofern durchgeführt) prüfen
  • Die Durchführung einer Luftdichtheitsmessung prüfen oder durchführen
  • Die eingebauten Materialien, Produkte und Komponenten an der Gebäudehülle und der energetischen Anlagetechnik auf Übereinstimmung mit den nach der Effizienzhausberechnung geplanten energetischen Maßnahmen prüfen
  • Die Parameter aus der Energiebedarfsrechnung für die Heizungsanlage (und ggf. die thermische Solaranlage) dem Heizungsbauer zur Umsetzung mitteilen. Den Nachweis des hydraulischen Abgleichs und der Einregulierung der Anlage (ggf. Heizungs- und Lüftungsanlage) prüfen. Die Übergabe der energetischen Anlagentechnik prüfen (ggf. mit ergänzender technischer Einweisung)
    Nachweis erbracht und geprüft:

  • Die energetische Fachplanung und die Begleitung der Baumaßnahme dokumentieren
  • Die Umsetzung des geförderten Vorhabens auf dem KfW-Formular “Bestätigung nach Durchführung“ bestätigen
  • Den Energieausweis auf Grundlage des Energiebedarfs nach Abschnitt 5 EnEV für das fertig gestellte Gebäude ausstellen und den Bauherren übergeben

\')